Fahren mit 17?

Ab dem 1. Januar 2021 gilt:

Wer einen Lernfahrausweis (LFA) vor dem 20. Altersjahr erwirbt, muss eine Lernphase von 12 Monaten durchlaufen. Dabei geht der Gesetzgeber davon aus, dass sich durch die längere Begleitphase der Lernfahrer, das Unfallrisiko nach Bestehen der praktischen Prüfung umso mehr reduziert. Um zu ermöglichen, dass der Führerausweis für Personenwagen trotzdem im Alter von 18 Jahren erworben werden kann, ist es möglich den LFA bereits im Alter von 17 Jahren zu erlangen.

Übergangsbestimmung für Jahrgang 2003:

Personen mit Jahrgang 2003 können den LFA ab dem 1. Januar 2021 mit 17 Jahren erhalten. Dafür notwendig ist die bestandene Basistheorie, welche sie frühestens im Dezember 2020 ablegen können. Die praktische Führerprüfung dürfen sie ab ihrem 18. Geburtstag ablegen und müssen somit den LFA nicht über 12 Monate besitzen.

Empfehlungen für 12 monatige LFA-Phase

  • Zu Beginn die richtige und solide Basis legen
  • Vermitteln der fachlich korrekten und kompletten Ausbildung
  • Vermeidung falscher Automatismen
  • Fortwährende Begleitung in der LFA-Phase (Überprüfung und Ergänzung)
  • Jahreszeiten spezifische Themen schulen
  • Möglichkeit der Begleitung von Privatpersonen
  • Professionelle Prüfungsvorbereitung
  • DAS ZIEL - Die Ausbildung umfasst nicht nur den Prüfungserfolg sondern das Erlernen einer sicheren und unfallvermeidenden Fahrweise!

© Copyright Fahrschule Thomas Strickler Zug by Fahrwärts GmbH